Freitag, 16. Februar 2018

Lückskekse

Sind nicht lecker. Aber manchmal haben sie was.
Ein schönes Wochenende.
In diesem Sinne...

Donnerstag, 15. Februar 2018

Ich habe den Geburtstag vergessen.

Egal. Dieser Tag ist seit einem Ereignis nicht mehr wichtig.
Gehe "Reinfeiern". Jetzt.
In diesem Sinne...

Montag, 29. Januar 2018

Ein frohes neues Jahr. Danke Lisa Fitz.


Habe ich lange nicht mehr gesagt. Nachdenken. Alle.
Mehr nicht. 
In diesem Sinne...

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Abliefernachweis einmal anders...

Nach fast 2500 km sind die Fetteimer Nähe Alicante angekommen. Nicht die Fettnäpfchen.
Der Anlieferprofi fragte den, nur für dieses Foto stillstehenden Wartenden, nach diesem ganz besonderen Ablieferbeweisnachweisfoto ;-)
Wurde via neuer Medien an unseren Kunden weitergeleitet.
Selten in den letzten 23 Jahren habe ich einen Kunden so laut lachen gehört.
Machte seinen und meinen Tag.
In diesem Sinne...

P.S. Ich habe den "eckigen Tabel" vergessen. Eine Veranstaltung welche ganz schnell wiederholt werden sollte. Mehr nicht. Heute.
Eine geile Truppe. Schade das nicht alle dabei sein konnten.
Ich freue mich schon auf das neue Jahr mit Euch...
Das wird spannend.



Sonntag, 12. November 2017

Mein Stellingen.

Meine ehemaligen "Lieblingskollegen" reagieren nicht mehr auf persönliche Nachrichten.
Gefunden am Punkerplatz Stellingen, Rondenbarg.
Mag sich jeder seinen Teil denken.
In diesem Sinne...

Montag, 23. Oktober 2017

Skarabäus auf der Flucht.

Was für eine Farbe. Was für ein Lichtspiel. Was für ein Bau, oder Nest? Schaut Euch mal an was drumherum alles angesammelt wurde. Und wie das Zuhause aufgebaut ist. Faszinierend.
Hammer. Wer den einmal gesehen hat.
Ich hoffe Ihr hattet einen juten Wochenstart.
In diesem Sinne...

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Einstein Konfuzius sagt...

Mein Reden. Denkt mal drüber nach. 
Den Freitag schaffen wir auch noch.
In diesem Sinne...

Samstag, 7. Oktober 2017

Profi-Trans 2017 (Teil 1) 265 cm Innenhöhe & Gerüstteile 700 cm. "Just In Time".


Kindergarten Jens@ it´s Best!
Danke Jens. 
Ich gehe jetzt "Fehler bei Anderen suchen" und dann in´s Bett.
Habt ein jutes Wochenende.
In diesem Sinne...

Montag, 18. September 2017

Profi-Trans 2017 oder Back to the Roots

The only and lonely.
TT404.
Jens macht seinen Weg. Und ich mache diesen jetzt auch.
Das Bild ist aus den Gründerjahren. Bilder vom Golf gibt es leider nicht mehr.
Schade eigentlich. Warum nicht?
In diesem Sinne. Ich hoffe Ihr hattet einen juten Wochenstart!?

Montag, 4. September 2017

Backtag. Französische Baguettebrötchen für Doofis Jedermann.

- 1/2 Paket Mehl = 250 gr. (TYP 405, besser "Tipo 00")
- 175 ml lauwarmes Wasser
- 7 gr. polnisches Steinsalz "o´Sole"
- 1/2 Würfel frische Hefe (beim Discounter, neben der Butter)

Als erstes die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln. Vorher natürlich anständig die Hände waschen!
Hefe im Wasser vollständig auflösen. Bis eine trübe Brühe entstanden ist. Und nichts mehr am Umrührgerät hängen bleibt.
Mehl aus der Packung in eine Schüssel einsieben. Sprich Mehl durch ein Sieb in die Schüssel verbringen. Am besten mit dem Esslöffel. Direkt aus der Tüte geht das dem Doofi meist daneben. Glaubt mir. Ich spreche aus Erfahrung. Oder brauche ein größeres Sieb.
Ich gebe das Steinsalz noch in die Salzmühle. Auf feinste Stufe eingestellt. Obwohl das Steinsalz schon recht fein ist, bekommt man eine puderartige Konsistenz. Geradezu mehlartig. 
Danach beides verrühren. Mehl und Salz. Ich habe es danach noch einmal zusammen eingesiebt.
Anschließend Wasser/Hefegemisch nach und nach unterrühren. Bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Nicht zu dick. Die Mitte zwischen dick und flüssig ist genau richtig. 
Den Teig bei Zimmertemperatur, abgedeckt mit einem feuchten Tuch, 20 Minuten gehen lassen.
Danach den Teig per Hand einfach auseinander ziehen.Sprich flach und breit machen. Dann von außen beginnend einfach nach innen falten/werfen. Bis es wieder etwa die Ursprungsgröße des Pakets hat.
Dieses insgesamt drei Mal wiederholen. Gehen lassen. Breit machen. Falten. Mit 20 Minuten Abständen dazwischen. Danach von unten beginnend eine Kugel formen und LEICHT andrücken. Über Nacht abgedeckt mit einem feuchten Geschirrtuch in den Kühlschrank.

Nächsten Tag Teig raus aus dem Kühlschrank. Tuch runter und in drei Teile schneiden.
Zimmertemperatur annehmen lassen. Am besten eine Stunde.
Entsprechend der Teigmenge zu Würstchen formen. Schräg/Längs mit dem Kutter einschneiden.
Das sollt dann so aussehen.

Dann ab in den Backofen. Volle Power am Anfang. Alles was geht. Bei mir 250 Grad. Für ca. 15 Minuten. Mit einer Schale voll Wasser auf dem Backofenboden, ca. 800 ml. Danach auf 190 Grad herutergeregelt. Wasserschale im Ofen lassen!
Den Rest = Bränungsgrad zeigt Euch Euer Auge.
Bei mir sahen die so aus.
Und schmeckten auch so. Die drei haben den Morgen nicht überstanden.
In diesem Sinne... Ich hoffe Ihr hattet einen juten Wochenstart.