Montag, 22. Mai 2017

Alles Gute bringt der Mai.

Maikäfer und "heiligen Rasen".
Mehr nicht.
Ich hoffe Ihr hattet einen juten Wochenstart.
In diesem Sinne...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Sommerzeit im Treibhaus.

In diesem Sinne. Gehe Sternenstaub sammeln...
Habt ein jutes Wochenende.

Sonntag, 30. April 2017

Kindergartenkrankheiten.



Wie die drei bekannten Affen. Ich sehe nichts. Ich höre nichts. Ich sage nichts.
Ich sehe. Ich höre. Ich sage aber erst wenn es so weit ist.
Tschüß!
In diesem Sinne. Tanzt schön in den Mai.

Sonntag, 23. April 2017

Hanna.

Im Hundehimmel.
Mehr nicht.

Donnerstag, 13. April 2017

My Way..

Der Wachstum kommt aus dem Gulli. Noch Fragen? Der Kindergarten stirbt. Die Tage mehr... In diesem Sinne... Frohe Ostern.

Donnerstag, 23. März 2017

Hubsan H501C Der Chinese hat geliefert. Gear Best vs. Banggood. ?

Und das sehr schnell. Banggood hat gewonnen. Daran können sich die Geek-Kandidaten mal ein Beispiel nehmen.
In diesem Sinne... Habt ein jutes Wochenende.

Dienstag, 14. März 2017

Hubsan H501C ist fürn im Arsch. Oder, ich rate Euch dringend zur Drohnen - Versicherung!!!

Sonntag 12.März 2017. Schlafstörungen? Auf zu KDL. Es ist früh. Die Lokation ist frei von Spannern. Lediglich zwei Osteuropäische Trucks stehen am Platz. Kein Plüsch. Keine goldene Felgen. Keine schwanzverlängernden Hupen. Kein Trucker of the Year. Kein King of the Road.
Von den Trucks ist einer leer. Einer zugezogen. Passt.
Batterien alle voll. Pairing. OK. Satelliten. OK. Bei acht die Motoren gestartet. Flugverhalten normal. Panorama. Kamera läuft. Landungsbrücken. Palazzo Prozzo. KDL. Hafen pur. Ein Traum!
Illegalerweise auf 250 Meter Höhe gestiegen. 
Fliegen. Langsam drehen. Auf die Elbphilarmonie zufliegen. Geile Bilder. Drohne hoch und weit weg. Bisher war es immer einfach. HTH drücken und abwarten. Für Laien, bei Return To Home kehrt die Drohne an den Platz wo die Rotoren eingeschaltet werden zurück. 
Also Fernbedienung bei Seite gelegt. Kippchen angezündet. Warten. 
Nach einem halben Kippchen Erkenntnis "Dat dauert zu lange". Display sagt immer noch 250 Meter.
Fernbedienung in der Hand. Kippchen zu Ende rauchen.
Nächster Blick auf die FB. 176 Meter. Ich sehe meine Drohne nicht mehr. Mein Blick schweift  gen Landungsbrücken. Ich sehe sie nicht, aber höre die Drohne auf einmal hinter mir. 
Trudelnd und herabstürzend. Ich schalte RTH aus. Gebe Vollgas. Keine Chance. 
Es kracht. Es kracht gewaltig. Mein erster Gedanke, hoffentlich hast Du keinen Menschen getroffen. Mein zweiter Gedanke hoffentlich hast Du den Osteuropäer nicht geweckt oder getroffen.
Ich hatte Glück. Niemanden getroffen und auch nicht ins Wasser gestürzt. Aber "gelandet" im überwachten Zoll-Lagerbereich von  LZH Hamburg. 
30 Minuten rumgewieselt um das Gelände. Kein Schwein dort. Obwohl komischerweise einige fette PKW auf dem Gelände stehen. Sind wohl für den Export. Hm.... 
Meine Drohne lag dort also gefühlt eine Handbreit mitten auf dem Hof. Und kein Schwein in Sicht der auf einem Sonntag arbeitet.  Bis ich eine Idee hatte. Es gibt drei Toreinfahrten für LKW´s. Diese sind unten gesichert mit einer Lichtschranke. Ca. 5 cm parallel zu Tor. Man muß also sehr dicht an das Tor heran fahren. Oder, wie ich, kurz mal daran vorbei "schlendern". Fuß kurz raus und nach 10 Minuten war der Sicherheitsdienst an dem Sonntag vor Ort. 
Hätte ich den direkt angerufen, hätte ich wohl zahlen dürfen... 
Egal die Drohne ist wieder in meinem Besitz.




Mein Dank an den klasse Mitarbeiter der Sicherheitsfirma vor Ort!
In diesem Sinne...

Donnerstag, 9. März 2017

Mein Lägerdorf.


In diesem Sinne. Die Tage mehr.

Donnerstag, 23. Februar 2017

AMD RYZEN is back.

Wenn das stimmt was ich momentan über die neuen RYZEN Prozessoren von AMD lese, kann ich Maike nur sagen, das Warten hat sich finanziell gelohnt.
Für mich hat sich das Aufbewahren alter Prozessoren ebenfalls gelohnt.
Irgendwie erinnert mich diese Zeit an meine Anfangszeiten im Umgang mit PC´s.
Auch seiner Zeit kam AMD aus dem "Nichts" und bot Intel auf einmal die Stirn.
Bin gespannt auf den Kampf "David gegen Goliath".
In diesem Sinne... 

Freitag, 17. Februar 2017

Wenn Erwachsene zu Kindern werden Geburtstag im Kindergarten.

Mitunter sind die Kinder im Kindergarten sehr einfallsreich. Gerade wenn es Geschenke betrifft. Ich hatte eigentlich eine klare Ansage gemacht. Was ich mir wünsche. Gerade einmal zwei von geschätzten 15 Kindern haben das Ziel erreicht. Desto mehr tümmelten sich pünktlich zur HotDog Session am Trog. 
Ich dachte der IKEA-Trog wäre schlimm. Weit gefehlt. Es geht schlimmer! Jedes Kind mit Verstand hat das gesehen. Wieder zwei von 15. Ich erspare Euch hier Bilder. Worte sagen es besser. Gier, Verlustängste, Rücksichtslosigkeit, Egoismus, Egalität, Jene welche niemals einen Kindergeburtstag feiern, standen zu erst am Trog. Vier Heiße-Hunde. Respekt. Ohne Nachfrage. Ohne Skrupel. Der Mini-Ofen lief auf Hochtouren. Die Schlange stand. Spezialisten auf der Überholspur. Vorbei an den Wartenden. Ellenbogen raus. Krank.
Vorabcheck eines Kindes, ob der gelieferten Zutaten. Ich war leider nicht anwesend. Das sind ja alles nur billige Saucen. Zur Ehrenrettung muß ich sagen, das Kind hat nach dem Gelage die Hot Dogs für jut befunden. Also frage ich mich, warum macht es vorher so die Fresse auf?
Genug geärgert. Ich lerne daraus.
Hier meine Lieblingsgaben der Kinder.
Habt ein jutes Wochenende. In diesem Sinne...